Alpine Gastgeber Blog

Vom Palmesel bis zu den Rauhnächten

Brauchtum und Tradition wird in Salzburg ganz großgeschrieben. Sie haben ihren festen Platz im Jahreskreis. So kann es schon einmal passieren, dass man als Gast am Palmsonntag mit dem Satz: „Guten Morgen Herr Palmesel!“ begrüßt wird, weil man als letzter im Haus aufgestanden ist.

  • alpine_gastgeber_bauernmarkt.jpg
  • alpine_gastgeber_krippe.jpg
  • alpine_gastgeber_stadl.jpg

Salzburg gliedert sich in fünf Gaue: Flachgau, Tennengau, Pongau, Pinzgau und Lungau und jeder Gau hat seine eigenen typischen Traditionen. Das macht sie einzigartig und besonders. Für Gäste gibt es meist auch die Gelegenheit diese Bräuche mitzuerleben, was dann für viele als ein unvergessliches, besonderes Urlaubserlebnis in Erinnerung bleibt.

 

Die Geschichten und Informationen, wie und wann und warum eine Tradition entstanden und wie sie in der Region und im Haus gelebt wird erzählen gerne unsere Gastgeber. So wächst oftmals die Verbundenheit zu einem Ort, Gäste werden Stammgäste und genießen es, wenn in der Weihnachtszeit zu den Rauhnächten Weihrauchduft in der Luft liegt. Außerdem wissen sie, dass in der Thomasnacht die Tiere sprechen können.

 

Wenn jetzt jemand neugierig geworden ist und seine eigenen Geschichten erleben und Salzburger Traditionen erfahren möchte, findet bei den Alpinen Gastgebern bestimmt sein passendes Urlaubsquartier. Freuen Sie sich auf die Geschichten der Gastgeber, die noch mehr über Brauchtum und Tradition im SalzburgerLand zu erzählen wissen.

 

Echt spannend dieses Salzburg!

Unsere Vorteile auf einen Blick

provisionsfrei buchen

Salzburg auf einen Blick

geprüfte Edelweißqualität

gastfreundliche Betriebe

 

icon edelweiss icon edelweiss icon edelweiss icon edelweiss icon edelweiss

 

Unsere Edelweiß

Endlich wieder Urlaub

im Salzburgerland

Sie müssen Cookies der folgenden Kategorie zulassen, um diesen Inhalt zu sehen: Funktionalität Cookie Einstellungen ändern

Das Salzburgerland und seine 1000 Geschichten

Freilichtmuseum Großgmain

Anno Dazumal

VOM „FREMDENZIMMER“ ZU DEN ALPINEN GASTGEBERN

 

In den Bauernhöfen hat es auch früher schon ein „schönes“ Zimmer gegeben, welches an „Fremde“ vermietet wurde. Viele waren auf der Durchreise, manche kamen jedoch extra auf Sommerfrische nach Salzburg. Das war wohl der Anfang des Tourismus in unserem Land.

Mehr erfahren

Brauchtum & Tradition

Brauchtum & Tradition

VOM PALMESEL BIS ZU DEN

RAUHNÄCHTEN
 

Brauchtum und Tradition wird in Salzburg ganz großgeschrieben. Sie haben ihren festen Platz im Jahreskreis. So kann es schon einmal passieren, dass man als Gast am Palmsonntag mit dem Satz: „Guten Morgen Herr Palmesel!“ begrüßt wird, weil man als letzter im Haus aufgestanden ist.

Mehr erfahren

Alpine Gastgeber | Frühstück | © David Innerhofer

Regionaler Genuss

„MMMH – ES GIB NIX BESSAS

WIA WOS GUATS!“

 

Von diesem Spruch sind auch wir, die Alpinen Gastgeber überzeugt. In unseren Häusern gibt es daher für die Gäste nur das Beste. Wir sind uns sicher, dazu gehört vor allem den Tag mit einem reichhaltigen Frühstück und hochwertigen, regionalen Produkten zu starten.

Mehr erfahren

Natur tanken in Salzburg

Natur tanken

IM SALZBURGERLAND

 

Wenn ich Ruhe tanken möchte, gehe ich einfach raus in die Natur, am liebsten allein. Es tut wahnsinnig gut, ein bisschen Abstand zum normalen Alltag zu gewinnen und alles, was einen nervt, hinter sich zu lassen. Man wird dabei so richtig frei im Kopf und spürt, wie leicht und locker auf einmal alles wird.

Mehr erfahren

Wir verwenden Cookies
Damit die Website fehlerfrei läuft verwenden wir kleine 'Kekse'. Einige dieser Cookies sind unbedingt notwendig, andere erlauben uns anonymisierte Nutzerstatistiken abzurufen. Detaillierte Informationen stehen in unserer Datenschutzerklärung.
Ich erlaube Cookies für folgende Zwecke:
Speichern