Alpine Gastgeber Blog

Vom „Fremdenzimmer“ zu den Alpinen Gastgebern

Das Salzburger Freilichtmuseum in Großgmain lädt zu einer Reise in die Vergangenheit. In den Bauernhöfen hat es auch damals, bei aller Bescheidenheit und Einfachheit, schon ein „schönes“ Zimmer gegeben, welches an „Fremde“ vermietet wurde. Viele davon waren auf der Durchreise, manche kamen jedoch extra auf Sommerfrische nach Salzburg. Ja, das war wohl der Anfang des Tourismus in unserem Land.

  • 01_freilichtmuseum_grossgmain_zimmer.jpg
  • 02_alpine_gastgeber_ottacherhof_c_david_innerhofer.jpg
  • 03_freilichtmuseum_grossgmain_zimmer.jpg

Viel hat sich getan und verändert in all der Zeit. Kaum etwas erinnert noch an die Anfänge der Vermietung. Auch der Sprachgebrauch hat sich geändert und aus den „Fremden“ sind „Gäste“ geworden. Dank der Einnahmen durch diese konnte fleißig investiert werden. So sind aus den einfachen Fremdenzimmern, mit Waschschüssel und Nachttopf unter dem Bett, ? schöne Komfortzimmer oder anspruchsvolle Ferienwohnungen geworden. Heute kann sich die Ausstattung oftmals leicht mit einem Hotel messen.

 

Wie es bei den Hotels Sterne gibt, werden die Privatvermieter mit Edelweiß, der schönsten Blume in Österreichs Bergen, ausgezeichnet. Edelweißvermieter sind ein Garant, dass Gäste auch im Urlaub nicht auf den gewohnten Komfort verzichten müssen.

 

Ja, viel hat sich geändert, aber eines hat sich alle Jahre bewährt und wird nach wie vor von unseren Gästen am meisten geschätzt. Die Gastgeber – die Menschen und Familien, die mit viel Herzblut ihre Arbeit machen, Gäste in ihr Haus laden und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sie tun alles, dass es ein gelungener, unbeschwerter und unvergesslicher Urlaub wird. Gerade in der letzten Zeit spürt man, dass das Kleine wieder an Wert gewonnen hat. Land und Leute kennen lernen im Urlaub ist etwas Besonderes und genau das bekommt man bei uns, den Alpinen Gastgebern.

 

Dadurch sind auch unser Name und unser zeitgemäßes Logo entstanden: Alpin, weil Österreich und das SalzburgerLand mit der wunderbaren Bergwelt einfach ein alpines Land ist und Gastgeber, weil Gastgeben unsere größte Leidenschaft ist!

 

Liebe Grüße von den Alpinen Gastgebern aus dem SalzburgerLand!

Unsere Vorteile auf einen Blick

provisionsfrei buchen

Salzburg auf einen Blick

geprüfte Edelweißqualität

gastfreundliche Betriebe

 

icon edelweiss icon edelweiss icon edelweiss icon edelweiss icon edelweiss

 

Unsere Edelweiß

Endlich wieder Urlaub

im Salzburgerland

Das Salzburgerland und seine 1000 Geschichten

Freilichtmuseum Großgmain

Anno Dazumal

VOM „FREMDENZIMMER“ ZU DEN ALPINEN GASTGEBERN

 

In den Bauernhöfen hat es auch früher schon ein „schönes“ Zimmer gegeben, welches an „Fremde“ vermietet wurde. Viele waren auf der Durchreise, manche kamen jedoch extra auf Sommerfrische nach Salzburg. Das war wohl der Anfang des Tourismus in unserem Land.

Mehr erfahren

Brauchtum & Tradition

Brauchtum & Tradition

VOM PALMESEL BIS ZU DEN

RAUHNÄCHTEN
 

Brauchtum und Tradition wird in Salzburg ganz großgeschrieben. Sie haben ihren festen Platz im Jahreskreis. So kann es schon einmal passieren, dass man als Gast am Palmsonntag mit dem Satz: „Guten Morgen Herr Palmesel!“ begrüßt wird, weil man als letzter im Haus aufgestanden ist.

Mehr erfahren

Alpine Gastgeber | Frühstück | © David Innerhofer

Regionaler Genuss

„MMMH – ES GIB NIX BESSAS

WIA WOS GUATS!“

 

Von diesem Spruch sind auch wir, die Alpinen Gastgeber überzeugt. In unseren Häusern gibt es daher für die Gäste nur das Beste. Wir sind uns sicher, dazu gehört vor allem den Tag mit einem reichhaltigen Frühstück und hochwertigen, regionalen Produkten zu starten.

Mehr erfahren

Natur tanken in Salzburg

Natur tanken

IM SALZBURGERLAND

 

Wenn ich Ruhe tanken möchte, gehe ich einfach raus in die Natur, am liebsten allein. Es tut wahnsinnig gut, ein bisschen Abstand zum normalen Alltag zu gewinnen und alles, was einen nervt, hinter sich zu lassen. Man wird dabei so richtig frei im Kopf und spürt, wie leicht und locker auf einmal alles wird.

Mehr erfahren